Tutoren

Organisation: Mag. Katrin Mayer
"Sich wohl fühlen" – das ist sicher eine Voraussetzung, die es braucht, damit den "Kleinen" ein guter Start ins neue Schuljahr gelingt. Wir als Tutoren sehen es als schöne Aufgabe dies für die neuen Schüler zu ermöglichen und wünschen uns, dass sie – genauso wie wir - gerne in unsere Schule gehen. - Jasmin und Lisa, 7. Klasse


Tutorinnen und Tutoren sind Schülerinnen und Schüler der sechsten und siebenten Klassen, vorzugsweise aus der gleichen Ortschaft, die sich freiwillig bereit erklärt haben, Kinder, die neu an unsere Schule kommen, mit Rat und Tat und vor allem ihrer Erfahrung zu unterstützen.

Sie nehmen sich Zeit, um ihre Schützlinge ins Schulleben zu integrieren und ihnen bei Problemen zur Seite zu stehen. Sie sollen unseren Jüngsten beim kennen lernen helfen, gemeinsam die Schule besichtigen und entdecken und offene Fragen klären. Das soll den Grundstock für ein hilfreiches Miteinander während des ganzen Jahres und darüber hinaus bilden.

Tutorinnen und Tutoren erklären ihren Schützlingen das Schulgebäude, helfen beim Verstehen des Supplierplans, helfen im Umgang mit den Lehrerinnen und Lehrern, haben ein Ohr, wenn es Kummer gibt oder sind einfach eine unmittelbare Anlaufstelle, wenn den Erstklasslern das viele Neue, mit dem sie konfrontiert sind, zu viel werden sollte.

Am zweiten Schultag (Dienstag) werden die Tutorinnen und Tutoren erstmals eine Stunde mit „ihren“ Erstklasslern verbringen. Diese Stunde dient zum Kennenlernen der Schülerinnen und Schüler untereinander und dem Kennenlernen der Schule. Dem folgt am Freitag in der ersten Schulwoche noch eine weitere Tutorenstunde. Die Klassenvorstände werden ebenfalls in diese Stunden miteinbezogen.

Die Aufgabe der Tutorinnen und Tutoren ist es weiters ihre Schützlinge während des gesamten Schuljahres durch laufende Kontakte auf individueller Basis zu unterstützen.

Die Tutorinnen und Tutoren erhalten dazu von den betreuenden Lehrerinnen eine Grundausbildung.