Förderungsrichtlinien

Allgemeines
Seit Einführung der elektronischen Antragsformulare auf der Website des Elternvereines konnte eine stetige Zunahme von Projekt- und Einzelanträgen beobachtet werden. Die Unterstützung möglichst vieler Projekte und die Hilfestellung für Eltern im Einzelfall ist dem Elternverein Aufgabe und Bedürfnis gleichermaßen.

In Folge der Vielzahl der eintreffenden Anträge sieht sich der Vorstand des Elternvereines veranlasst, Richtlinien für die Vergabe der Geldmittel festzulegen. Diese Richtlinien haben folgende Zielsetzung:

  • Transparenz der Mittelvergabe:

bei jedem Antrag kann von unabhängigen Dritten (Rechnungsprüfer) und vom Antragsteller selbst nachvollzogen werden, warum der Antrag in genau der Höhe bewilligt worden ist, und warum die beschlossene eventuell von der beantragten Förderung abweicht.

Der Vorstand des Elternvereines war und ist immer bemüht, seine zur Verfügung stehenden Mittel gerecht zu verteilen. Mit diesen Richtlinien soll ein wichtiger Schritt in Richtung Ojektivierung getan werden.

  • sinnvolle Streuung der Mittel:

die Richtlinien sollen gewährleisten, dass im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel sinnvoll geholfen wird. Sie sollen auch gewährleisten, dass diese Mittel nicht nur den ersten Antragstellern im Schuljahr zur Verfügung stehen, sondern auch für spätere Anträge noch Geld vorhanden ist.

Die Mittel sollen nach den Richtlinien für mindestens 10 Projektanträge reichen.