Newsticker

Bauprojekt
Dienstag, 15. Mai 2018
Jetzt ist es fix: Unser Schulhaus wird saniert und erweitert.

Aus einer Presseaussendung der Bundesimmobiliengesellschaft vom 14.5.2018:

"Das Konrad-Lorenz-Gymnasium in der Gärtnergasse 5-7 in Gänserndorf wird von der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung saniert und erweitert. Jetzt ist der EU-weite, einstufige Realisierungswettbewerb mit anschließendem Verhandlungsverfahren zur Findung eines Generalplaners entschieden. Franz&Sue Architekten gingen als Sieger unter insgesamt 29 fristgerecht eingereichten Entwürfen hervor.

"Die BIG baut das Konrad-Lorenz-Gymnasium zu einer offenen Schule mit großzügigen Pausenflächen um. Mit einem in drei Teile trennbaren Raum wird für die Nachmittagsbetreuung nun ein eigener Bereich mit Bezug zum neuen Grünraum errichtet, der vormittags auch für Gruppenarbeiten genutzt werden kann. Damit schaffen wir die räumlichen Voraussetzungen für zeitgemäßes, flexibles Lehren und Lernen", so BIG Geschäftsführer Wolfgang Gleissner, "Der Baubeginn ist nach derzeitigem Stand für das Frühjahr 2020 vorgesehen".

"Neue Mitte" als offener Kommunikationsbereich
Im Zuge der Neugestaltung der Schule werden die einstöckigen Klassentrakte im Zentrum des Gebäudekomplexes abgebrochen und durch einen modernen Neubau ersetzt. Hier werden alle 40 Stammklassen, mit vielen dezentralen Pausenflächen, die auch für freies Lernen oder Gruppenarbeiten genutzt werden können, auf drei Geschoßen untergebracht. Auch ein Mehrzweckraum, die Nachmittagsbetreuung, der Speisebereich und die Bibliothek finden im Neubau Platz. Das Herzstück des Zubaus ist – wie von den Architekten getauft – "die neue Mitte" als zentraler Begegnungs- und Erschließungsraum mit großzügigen Pausenflächen und Blick sowie Zugang ins Grüne. Der Neubau wird über alle Geschoße mit dem Bestand verbunden.

Umbau des Bestandes
Auch die bestehenden Gebäude im Norden und Süden des Konrad-Lorenz-Gymnasiums werden nach dem Umbau kaum vom Neubau zu unterscheiden sein. Lehrerbereich, Sonderunterrichtsräume und Garderobe bleiben größtenteils örtlich bestehen, werden aber funktional umstrukturiert. Darüber hinaus werden alle Oberflächen sowie Sanitäreinrichtungen erneuert und die Sporthalle saniert.

Schulgarten statt Liegewiese
Zu den vielen Pausenflächen im Schulgebäude kommt wertvoller Grünraum neu hinzu. Auf der ehemaligen Liegewiese des angrenzenden Bades, entstehen künftig großzügige Freiflächen für die Schule, die sich "in stärker befestigte, urbane Freiflächen und parkartige, landschaftliche Schulgartenflächen untergliedern", so die Beschreibung von Franz & Sue Architekten. Verbunden und erschlossen wird der neue Schulgarten über zwei Höfe vom Neubau aus. Darüber hinaus wird auch der Vorplatz und Zugang zum Konrad-Lorenz-Gymnasium neu gestaltet. Sitzgelegenheiten unter schattenspendenden Bäumen laden als Treffpunkt oder zum Verweilen ein. Der neue Parkplatz steht künftig sowohl der Schule als auch dem angrenzenden öffentlichen Bad zur Verfügung.

Die Jury entschied sich fast einstimmig für den Entwurf von Franz&Sue Architekten, der "durch Klarheit, räumliche Außen- und Innenraumqualitäten, sowie die gut gelöste Anbindung an den Bestand" überzeugte. (Auszug aus dem Juryprotokoll)

Während der rund eineinhalb Jahre dauernden Bauarbeiten werden die Schüler und Lehrer in ein Ersatzquartier ausgesiedelt. Im Herbst 2021 soll der Schulbetrieb im rundum erneuerten Gebäude wieder aufgenommen werden. Die Investitionen belaufen sich auf rund 21 Millionen Euro."
Einladung zum großen SOMMERKONZERT
Freitag, 11. Mai 2018
Wir laden herzlichst zum großen KLG-SOMMERKONZERT ein!

Am Donnerstag, dem 24. Mai 2018, treten ab 19:00 Uhr im Turnsaal unsere Schulband "THE INGREDIENTS", die Klasse 2D, unser Chor Stimmlicht, der Schülerchor und die Klasse 1B auf.

Eintritt: Freie Spende

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
— Mag. Christian Pribitzer
Känguru der Mathematik 2018
Sonntag, 29. April 2018
Auch in diesem Jahr erfreute sich der internationale Wettbewerb Känguru der Mathematik, bei dem es vor allem um logisches Kombinieren geht, wieder regen Interesses.

Nach mehr als einem Monat des Wartens standen die Ergebnisse endlich fest und die schulinterne Siegerehrung konnte stattfinden. Die besten drei Teilnehmerinnen/Teilnehmer aus jedem Jahrgang wurden ausgezeichnet und mit kleinen Preisen, gesponsert dankenswerterweise vom Elternverein, belohnt.

Eine wahrlich außergewöhnliche Leistung zeigte Silvia Petrova aus unserer 1E. Sie belegte niederösterreichweit den 1. Platz (!) und darf sich auch bundesweit zu den besten 5 ihrer Altersstufe zählen!

Paul Schneider (4G) belegte niederösterreichweit den 9. Platz,
Peter Polak (6C) wurde in seiner Altersstufe 12. in Niederösterreich!

Zu diesen großartigen Erfolgen gratulieren wir herzlichst!

Die Besten am KLG:

1. Klassen
1. Silvia Petrova (1E)
2. Cornelia Baum (1E)
3. Dominik Janka (1E)

2. Klassen
1. Josef Schiesser (2A)
2. Jakob Brandtner (2B)
3. Robin Gebhart (2F)

3. Klassen
1. Anna Windhager (3E)
2. Alea Kopp (3D)
3. Konstantin Krippel (3C)

4. Klassen
1. Paul Schneider (4G)
2. Matthias Reichl (4F)
3. Mathias Mikowitsch (4F)
3. Niklas Wohlfahrt (4G)

5. Klassen
1. Rainer Krenn (5B)
2. Maximilian Kern (5B)
3. Maximilian Palka (5B)

6. Klassen
1. Peter Polak (6C)
2. Matthias Tillmann (6C)
3. Benjamin Boehler (6B)

7. Klassen
1. Tanja Berkovics (7A)
2. Julian Danner (7A)
3. Miriam Kapfinger (7A)

8. Klassen
1. Yannik Lehner (8B)
2. Emanuel Jobst (8B)
3. Miriam Fiala (8B)

Hier finden Sie die Niederösterreich-Ergebnisse aller Alterskategorien!
— Mag. Christian Pribitzer
Informationen zur SUMMER SCHOOL 2018
Dienstag, 24. April 2018
Summer School 2018 – Eintauchen in die englische Sprache und britische Kultur

Die Fachgruppe Englisch bietet auch heuer wieder unseren Schülerinnen und Schülern der 1., 2. und 3. Klassen die Möglichkeit, in der letzten Ferienwoche (27. bis 31. August 2018) an Intensiv-Sprachkursen der erfahrenen britischen Organisation English in Action teilzunehmen.

Die Kinder werden von qualifizierten native speakers in Kleingruppen unterrichtet und in angenehmer Atmosphäre dazu motiviert, selbstbewusst und effektiv eine Woche lang nur Englisch zu sprechen. Dabei erweitern sie spielerisch ihr mündliches Ausdrucksvermögen, verbessern ihre Sprachflüssigkeit und bereiten darüber hinaus in Projektarbeit eine Abschluss-Show für ihre Eltern vor.

Die Kurskosten belaufen sich heuer auf € 142.- (Geschwister am KLG jeweils € 112.-).

Das Anmeldeformular mit genaueren Informationen ist bei der jeweiligen Englisch-Lehrkraft erhältlich oder hier als Download.

Anmeldungen bitte bis Mittwoch, 2. Mai 2018 bei den Englischlehrkräften abgeben.
— Dr. Judith Geng & Mag. Maria Weiner
Abschlussprojekt der 8. Klassen in Darstellender Geometrie
Dienstag, 24. April 2018
Die Gruppe Darstellende Geometrie unserer 8. Klassen stellte im Rahmen einer Präsentation mit ihrem Lehrer Stefan Mötz die Modelle ihres Abschlussprojektes vor.

Die Schülerinnen und Schüler hatten die Aufgabe, auf einem vordefinierten Gebäude ein Dach in Form einer Regelfläche (eine spezielle Art von Freiformfläche) zu platzieren.
Jedem Modell ging ein 3D-Modell voraus, das zuerst mithilfe der Architektur- und Konstruktionssoftware MicroStation modelliert wurde. Anhand dieser Pläne konnte anschließend von den angehenden Maturantinnen und Maturanten selbständig am realen Modell gebaut werden.

Der Kreativität waren fast keine Grenzen gesetzt und so entstanden sehr interessante Dachformen: Zu einer sehr komplexen Dachhaut brachte es Moritz Zoller, dessen Arbeit mit dem 3D-Drucker in einem fast 20-stündigen Druckverfahren umgesetzt wurde.

Ein herzliches Dankeschön an alle Schülerinnen und Schüler für ihr Engagement im Rahmen dieses Projekts, bei dem sie all ihre im DG-Unterricht erworbenen Kenntnisse anwenden und veranschaulichen konnten!
— Mag. Christian Pribitzer
Lesung mit Jugendbuchautorin Rachel van Kooij
Donnerstag, 12. April 2018
Die Kinder- und Jugendbuchautorin Rachel van Kooij begeisterte die Schülerinnen und Schüler unserer 4. Klassen, als sie vom Entstehungsprozess ihres Buches Eine Handvoll Karten berichtete und aus diesem las.
Diese geförderten Lesungen im Rahmen der Aktion Geschichte in Geschichten des Büchereiverbands wurden auf Anregung von Mag. Hedwig Weiß von unserer Schulbibliothekarin Prof. Mag. Maria Sengül organisiert und fanden im Rahmen des Deutschunterrichts statt.

Die aus den Niederlanden stammende, seit 40 Jahren in Österreich lebende und in Klosterneuburg wohnhafte Schriftstellerin erzählte interessante Begebenheiten aus dem Leben der Protagonisten des Romans, die wirklich zur Zeit des Zweiten Weltkriegs gelebt haben.
Im Anschluss an die Lesungen konnte das Publikum der Autorin noch Fragen zu ihrem Buch stellen.
— Mag. Christian Pribitzer
Europa Quiz Politische Bildung
Donnerstag, 22. März 2018
Jakob Domenig (7B) belegte beim Landesfinale des von der PH Niederösterreich und dem niederösterreichischen Landesschulrat veranstalteten Europa Quiz Politische Bildung in Eggenburg den tollen dritten Platz in der Kategorie AHS-Oberstufe und erhielt aus den Händen der Nationalratsabgeordneten Martina Diesner-Wais einen Pokal sowie Sachpreise.

Für das Landesfinale hatte sich Jakob, der von seinem Klassenvorstand Mag. Markus Pfannhauser nach Eggenburg begleitet wurde, als Sieger unseres schulinternen Wettbewerbs, an dem alle 5., 6. und 7. Klassen im Rahmen ihres Geschichtsunterrichts teilnahmen, qualifiziert.

Die Plätze zwei bis fünf belegten bei unserem Schulbewerb Hans-Peter Malek (6A), Julian Danner (7A), Philipp Plank (7B) und Vanessa Rapper (7A).

Wir gratulieren herzlichst!
— Mag. Christian Pribitzer
7. DIRNDL- und TRACHTENTAG
Dienstag, 20. März 2018
Im (verflixten?) 7. Jahr verließ uns erstmalig das Wetterglück!

Nachdem wir in den letzten sechs Jahren den Frühlingsbeginn immer bei Postkartenidylle - blauer Himmel und Sonnenschein inklusive - begehen durften, machte uns diesmal das nicht ganz so frühlingshaft anmutende Wetter einen Strich durch die Rechnung und so feierten wir den 7. TRACHTEN- und DIRNDLTAG am KLG "indoor"!

Rund 250 Schülerinnen und Schüler aus der Unter- und Oberstufe, Lehrerinnen und Lehrer sowie weitere Mitarbeiterinnen waren der Einladung von Dir. Mag. Eva Zillinger gefolgt, anlässlich des Frühlingsbeginns am 20. März in Tracht in die Schule zu kommen!

In Begleitung einer aus Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften bestehenden Blasmusikkapelle, angeführt von Stabführer Mag. Stefan Lindbichler, zog der Trachten-Tross in der großen 12-Uhr-Pause vom Eingangsbereich, wo es ein kurzes Ständchen der Kapelle gab, durch den zweiten Klassentrakt in die Aula und dann weiter in den Mädchenturnsaal, wo man sich zu einem Erinnerungsfoto gruppierte.
Während die Blasmusik weiterhin Zünftiges zum Besten gab, verteilte unser Elternverein Lebkuchenherzen mit KLG-Logo, die er dankenswerterweise gesponsert hatte.

In diesem Sinne:
LIEBER FRÜHLING, WIR AM KLG WÄREN DANN SOWEIT...!
— Mag. Christian Pribitzer
Mathematik-Teambewerb Bolyai
Montag, 19. März 2018
Erstmals nahmen heuer Teams der Ober- und Unterstufe unserer Schule am Internationalen Mathematik-Teambewerb Bolyai teil, der es sich zum Ziel gesetzt hat, das gemeinsame Lösen von Denkaufgaben in konstruktiver Zusammenarbeit zu fördern.

Unser aus Schülern der 6B und 6C zusammengesetztes Team, bestehend aus Jakob Quirgst, Patrick Ünal, Maximilian Zver und Maximilian Kainz und betreut von Mag. Katharina Sator und Mag. Katrin Mayer, konnte dabei österreichweit den tollen 5. Platz belegen.
Bei der Siegerehrung gab es nicht nur viel Anerkennung, sondern auch Geschenke vom Bolyai-Team!

Wir gratulieren herzlichst!
— Mag. Christian Pribitzer
KLG-RednerInnen gehören gehört
Freitag, 9. März 2018
Beim in Mistelbach abgehaltenen Vorbewerb zum niederösterreichischen Jugendredewettbewerb trat unsere von Mag. Ursula Feest-Bazazan betreute Delegation in allen drei Kategorien an und erreichte tolle Ergebnisse.

Andjela Cegar (8B) gewann in der Kategorie „Klassische Rede“ mit dem Thema „Ich vs. Ich“, Nataša Nestorovic (8A) und Romana Kloiber (7B) siegten in der Kategorie „Sprachrohr“ mit ihrem Beitrag zum Thema „Quarterlife-Crisis“ und William Bogdanov (8A) belegte in der Kategorie „Spontanrede“ mit seinem Beitrag zum Themenbereich „Politik und Gesellschaft“ Platz 2.

Wir gratulieren dem gesamten Rhetorik-Team zu diesem ausgezeichneten Ergebnis und wünschen Andjela, Nataša und Romana, die Ende April beim Landesfinale in St. Pölten teilnehmen werden, alles Gute!
— Mag. Christian Pribitzer
TAG DES JUGENDROTKREUZES
Dienstag, 6. März 2018
Im Februar 1948 wurde das Österreichische Jugendrotkreuz (JRK) nach den Wirren des Krieges wiedergegründet. Im Jahr 2018 feiert das schulische JRK seinen 70. Geburtstag, an unserer Schule würdigten wir dies letzten Freitag mit einem abwechslungs- und lehrreichen Programm für alle unsere Schülerinnen und Schüler am „Tag des Jugendrotkreuzes“.

Gemeinsam mit unseren beiden JRK-Schulreferenten Mag. Thomas Hasenberger und Vtl. Lisa Quell wurde von den scheidenden JRK-Schulsprecherinnen Katharina Svec und Nataša Nestorovic (beide 8A) sowie ihren Nachfolgerinnen Viktoria Prossenitsch, Katharina Vock, Barbara Krizan und Rosa Thana (alle 6A) ein Thementag organisiert, an dem alle Schülerinnen und Schüler in Vorträgen, Vorführungen und Workshops einen Einblick in die Arbeit und die Angebote von Rotem Kreuz und Jugendrotkreuz bekamen.

Die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe erhielten eine Einführung in das Jugendrotkreuz, jene der Oberstufe lernten Menschen kennen, die sich ehrenamtlich im Roten Kreuz engagieren, und konnten Fragen zu deren Motivation stellen, ihre Freizeit in den Dienst der guten Sache zu stellen.

Günter Stummer, Delegierter des Internationalen Roten Kreuzes, erzählte von seinen Auslandseinsätzen und der Tätigkeit als Wassertechniker in verarmten oder von Katastrophen geplagten Regionen der Welt. Zusätzlich konnte ein Rettungswagen besichtigt und der Crash-Simulator des JRK ausprobiert werden.

„Humanitäre Werteerziehung liegt uns am Herzen und ist wie der Lehrplan jedes Unterrichtsfaches ein wichtiger Bestandteil von Schule und Bildung,“ erklärte auch Direktorin Mag. Eva Zillinger.
— Mag. Christian Pribitzer
Klimabündnis-Gemeinde Gänserndorf lud zum Südwind-Workshop
Freitag, 23. Februar 2018
Die Stadtgemeinde Gänserndorf lud sechs Schulstunden lang zum Südwind-Workshoptag Die Geschichte meines Handys ein.

Frau Vizebürgermeisterin Margot Linke begrüßte, gemeinsam mit unserer Direktorin Frau Mag. Eva Zillinger, die Südwind- Bildungsreferentin Mag. Jana Teynor und eröffnete somit den Workshoptag.

Unsere Klassen 1B, 2A und 2D durften jeweils zwei Schulstunden mit ihren Lehrerinnen Mag. Dominique Schmoldas, Mag. Birgit Riha und Vtl. Katharina Fischer spannende und informative Einsichten in das Thema Globale Verantwortung am Beispiel von Smartphones gewinnen. So bekamen die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel die Möglichkeit, ein Handy auseinanderzubauen und über Arbeitsbedingungen und Ausbeutung zu diskutieren.
Neben den aufschlussreichen fachlichen Informationen wirkten besonders die Impulse zur Umsetzung der Global Goals nach.

Wir bedanken uns bei Stadtgemeinde Gänserndorf und Frau Vizebürgermeisterin Margot Linke ganz herzlich dafür, dass sie unseren teilnehmenden Schülerinnen und Schülern diesen tollen und lehrreichen Tag ermöglicht haben!
— Mag. Christian Pribitzer
ERNEUTE AUSZEICHNUNG MIT DEM HENRY AWARD!
Donnerstag, 22. Februar 2018
Wir freuen uns und sind sehr stolz darauf, dass unsere Schule zum zweiten Mal hintereinander mit dem alle zwei Jahre für besonders nachhaltige humanitäre Erziehungsarbeit an den Schulen verliehenen HENRY-AWARD des niederösterreichischen Jugendrotkreuzes ausgezeichnet wurde!

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde an der Rotkreuz-Bezirksstelle Gänserndorf wurde unserem Jugendrotkreuz-Schulteam der Preis von der Landesleitung übergeben.

Für den HENRY-Award wurde der „3. Tag des Jugendrotkreuzes“ als Projekt eingereicht. Im Zuge dieses Tages im Frühjahr 2017 wurde unseren 850 Schülerinnen und Schülern in verschiedenen Stationen und Workshops das lokale, nationale und internationale Wirken des Roten Kreuzes nähergebracht.

Den Begrüßungsworten von Bezirksstellenleiter und ÖJRK-Schulreferent Mag. Thomas Hasenberger folgte eine kurze Projektpräsentation durch unsere beiden ÖJRK-Schulsprecherinnen Katharina Svec und Nataša Nestorovic, in der die Organisation und die Ziele des 3. JRK-Tages vorgestellt wurden.

Landesleiterin LSI HR Maria Handl-Stelzhammer, MA würdigte – ebenso wie ihr Stellvertreter VPräs. HR Ing. Leopold Rötzer – die Nachhaltigkeit des eingereichten Projekts und die Miteinbeziehung aller Schüler und Lehrer. Landesgeschäftsführerin OSR Ulrike Hanka, BEd unterstrich die pädagogische Ausarbeitung und den Facettenreichtum dieses Projekttages.
Unsere Direktorin Mag. Eva Zillinger bedankte sich bei der JRK-Landesleitung für die Auszeichnung und meinte, sie sei unheimlich stolz auf das Jugendrotkreuz-Team am KLG und alle Aktionen und Projekte, die von den Schülerinnen und Schülern gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern durchgeführt werden. Bildung sei eben mehr als nur das Lernen für Prüfungen, es gehe auch um Persönlichkeitsbildung sowie das Tragen und Umsetzen humanitären Gedankenguts.
Dir. Mag. Josef Buchleitner, Geschäftsleiter der Raiffeisen-Regionalbank Gänserndorf, lobte das unendliche Engagement der Rotkreuz-Jugend sowohl im schulischen als auch im außerschulischen Bereich und hob die Wichtigkeit von Partnerschaften von Unternehmen mit Bildungs- und Sozialeinrichtungen hervor, wie es bei den Kooperationen mit dem KLG und der Rotkreuz-Bezirksstelle Gänserndorf der Fall ist.

Im Anschluss an den offiziellen Teil klang die Feierstunde bei Speis und Trank – zur Verfügung gestellt von der Feldküche der Bezirksstelle unter Chefkoch Horst Petrasch – mit angeregten Gesprächen und einem gemütlichen Beisammensein aus.
— Mag. Christian Pribitzer
Schulautonom freie Tage
Mittwoch, 14. Februar 2018
Im SGA wurden für das Schuljahr 2018/19 folgende Tage für schulautonom frei erklärt:
16.11.2018
24.04.2019
25.04.2019
26.04.2019
31.05.2019

Im heurigen Schuljahr 2017/18 sind noch folgende Tage schulautonom frei:
04.04.2018
05.04.2018
06.04.2018
11.05.2018
— Dir. Mag. Eva Zillinger
Jugendcoaching
Freitag, 2. Februar 2018
Die nächsten Jugendcoaching-Termine finden an folgenden Tagen statt:

13.04.2018
03.05.2018
30.05.2018

jeweils in der Zeit von 8:30 - 12:00 Uhr im Schularzthaus.

Bitte um Anmeldung im Sekretariat (bis zwei Tag vorher) oder direkt bei Fr. Pachmann (0664/8427621 oder tanja.pachmann@caritas-wien.at).